Themen ein Gesicht geben, die nicht im Fokus der Öffentlichkeit stehen.

Wir sind ein Verein, der es sich zur Aufgabe macht, Persönlichkeiten in den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Umwelt, Politik, Handwerk filmisch zu porträtieren. Wir interviewen Zeitzeugen und Persönlichkeiten, und eröffnen den Porträtierten auf diese Weise Raum von ihrem Schaffen, ihren Beweggründen und ihren Erfahrungen zu berichten.

Wir arbeiten mit Universitäten, Schulen, Städten, Gemeinden, Stadtarchiven und Kulturinstituten zusammen, um diese Themen in die Öffentlichkeit zu tragen. Dazu veranstalten wir Vorträge, Filmvorführungen mit Diskussion, stellen unsere Dokument für Framing- und für E-Learning Projekte zur Verfügung.

M I T G L I E D E R * I N N E N

Peter Zimmermann, Rechtsanwalt


Kirsti Ohr, Geschichtslehrerin


Frank Schuster, Schriftsteller
Redakteur

Heidrun Raum, Schulleiterin, Bernhard-Adelung-Schule, Darmstadt
[Beisitzer]
Norbert Grossmann
Pianist

Bernhard Schütz; Geschichtslehrer
[Stellv. Vorsitzender]


Sebastian Franke, Schulleiter, Bertolt-Brecht-Schule, Darmstadt
[Beisitzer]
Silvia Vriesen, Biologin
Rainer Lind, Künstler
[Vorsitzender]

Thomas Heldmann, Musiker
[Kassenwart]
Nora Best, Studienrätin


Iris Bachmann, Kulturpolitikerin
[Beisitzerin]

Eine weitere Aufgabe des Vereins ist die Pflege und Veröffentlichung der Videointerviews von Rainer Lind.

„Hunderte von Videoportraits hat der Künstler RAINER LIND in den letzten Jahren geschaffen und veröffentlicht. Entstanden sind die Filme aus längeren Interviews mit Menschen, die etwas Besonderes zu erzählen haben. Darunter sind viele Persönlichkeiten, die in kulturellen Bereichen wie Kunst, Fotografie, Theater, Design, Architektektur, Film und Musik tätig sind. JuristInnen, Landwirte, PolitikerInnen, LehrerInnen, SchülerInnen aber auch Aussteiger erzählen von sich, ihrem Leben und dem, was sie antreibt. LIND gelingt so ein eindringliches Gesellschaftspanorama, das einen Querschnitt durch alle Altersgruppen und Lebenskulturen der Gegenwart sichtbar werden lässt, je länger und öfter man sich den Filmen widmet.“

>>>> Weitere Videos von Rainer Lind